#FridaysForFuture,

 

Unter diesem Motto sind wir zusammen mit 3.500* Schülerinnen, Schülern und Studenten auf die Straßen gegangen um uns für das Klima einzusetzen. Die Demo am 18.01.2019 in Hannover war deutschlandweit die Größte und zeigte, dass viele sich die Frage stellen, wofür man zur Schule geht, wenn es keine gesicherte Zukunft gibt.

 

 

Der Auslöser für die Schülerstreiks kommt von Greta Thunberg, ein 16-jähriges Mädchen aus Schweden, die ab dem 20. August 2018 jeden Freitag die Schule nicht besucht, um sich vor das schwedische Parlament zu setzen und gegen die aktuelle Klimapolitik zu demonstrieren.

 

 

Auf das Thema Klimawandel werden immer mehr Jugendliche aufmerksam und gehen auf die Straßen. Dadurch bekommt das Thema mehr öffentliche Aufmerksamkeit, sodass die Politik gezwungen ist, sich stärker und anders mit dem Thema auseinandersetzen.

 

 

Die NAJU setzt sich seit ihrer Gründung für die Natur und das Klima ein. Deswegen ist es selbstverständlich, dass wir bei der Demo dabei waren und bei weiteren, kommenden Aktionen dabei sind!

 

 

Lasst uns gemeinsam für unsere Zukunft auf die Straße gehen! Schließt Euch uns an. Hier, auf Instagram und Facebook veröffentlichen wir immer unseren Treffpunkt zur gemeinsamen Demonstration.

 

________________________

*Angabe laut Veranstalter